Bienenwachs

Einen Teil des Wabenmaterials aus dem laufenden Jahr wir eingeschmolzen. Daraus werden wieder Mittelwände für die Bienen oder auch Kerzen.

Unsere Kerzen werden ausschließlich aus dem Wachs unserer Bienen gegossen. Das Wachs wird mindestens drei mal geklärt = aufgeschmolzen. Beim Aufschmelzen, sinken Verunreinigungen im flüssigen Wachs ab und können so entfernt werden. Im Wabenbau befindet sich ja nicht nur Wachs, sondern auch Propolis, Pollen, der eine oder andere Rest eine Biene,…
All das führt aber dazu, dass die brennende Kerze zu rußen beginnt. Da das Wachs aber nur geklärt und nicht chemische gereinigt wird, bekommt man nie zu 100% reines Wachs. Also nicht enttäuscht sein, wenn die Kerze trotzdem zu rußen beginnt. Oft hilft es, den Docht zu kürzen.
Wir setzten dem Wachs übrigens weder Paraffin oder Farb- noch Duftstoffe zu. Lackiert werden die Kerzen auch nicht und können so mit der Zeit eine weiße Patina bekommen. Meist stehen sie aber nicht solange herum sondern gehen in Licht auf.

Erhältlich sind die Kerzen (4 x Teelicht € 2,50; Engel € 2,–; kleine Stumpenkerze € 2,50; große Stumpenkerze € 5,50; Granitkerze € 4,50) oder das gereinigte Bienenwachs (100 g € 3,–) direkt bei uns in Kottinghörmanns oder bequem im Paket per Post (zzgl. Versandkosten, ab € 50,– versandkostenfrei).
Kontaktieren Sie uns mit dem Kontaktformular oder am Honigtelefon: 0650 4949470

Kerezen
Kerzen aus Bienenwachs. Bienen geben nicht nur Honig sondern auch Licht!